Naturavis - Praxis für Naturheilkunde

Traditionelle Europäische Naturheilkunde

Bei Naturvis finden sie verschiedene Therapiemöglichkeiten und Diagnoseverfahren.

Irisdiagnose

Eine Möglichkeit zur Diagnosestellung – die Iris lässt Rückschlüsse über die Konstitution des Menschen zu und ist ein geeignetes Mittel, um eine ganzheitliche Diagnose zu stellen.

Vielfältige Behandlungsmöglichkeiten

Das Angebot von Naturavis reicht von Schröpfen bis zur Behandlung mit Bachblüten oder der Zubereitung von Tees.

Diagnoseverfahren

Die Diagnose als Ausgangslage der naturheilkundlichen Behandlung

In der Naturavis Praxis für Naturheilkunde stehen zwei Diagnoseverfahren im Vordergrund – die Irisdiagnose und die Zungendiagnose:


Irisdiagnose

Die Iris bietet einen direkten Einblick auf das Bindegewebe, somit also auf die Stoffwechselsituation. Sie lässt zudem Rückschlüsse zu auf die Konstitution des Menschen, also wie eine Person auf bestimmte Reize reagiert, zu welchen Erkrankungen sie neigt und wie sich diese entwickeln können. Daraus ergibt sich für den Therapeuten eine ganzheitliche Diagnose und Therapie. Der Patient kann so wirklich individuell behandelt werden. Des Weiteren können Tendenzen erkannt werden, also welche Krankheiten entstehen könnten. So kann eine echte prophylaktische Behandlung entstehen.

Die Iris ist zudem eine Reflexzone des Organismus, das heisst die Organsysteme repräsentieren sich auf der Iris. Mit irisdiagnostisch relevanten Zeichen (Lockerungen, Pigmente, Fasern etc.) werden "Störungen" der betreffenden Organe erkannt.

Die Irisdiagnose stellt eine wertvolle Hilfe dar, ersetzt aber keine klinischen Diagnoseverfahren. Sie ist vielmehr eine Unterstützung, um organübergreifende Zusammenhänge einer Krankheit zu verstehen und zu behandeln.


Irisdiagnose - Praxis Naturavis



Zungendiagnose

Die Zungendiagnose ist eine etablierte Untersuchungsmethode innerhalb der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie gilt als wichtige und zuverlässige Möglichkeit zur Beurteilung von Erkrankungen. Da die Zunge als Reflexfeld ein Indikator innerer physiologischer und pathophysischer Abläufe darstellt, lässt sie sich auch aus der Perspektive der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde (TEN) nutzen.